Im südlichsten Bundesland Österreichs, in Kärnten, gehören gute Laune und mediterrane Leichtigkeit zum Lebensgefühl. Bike- & Bergtouren gib’s hier immer im Doppelpack mit Badespaß in einem der vielen Seen, eine Pause immer mit Jause. Kein Wunder also, dass einer der flowigsten Trails des Landes hier zu finden ist. Genauer gesagt in den Nockbergen, liebevoll auch Nocky Mountains genannt. Den Vergleich mit den berühmten Rocky Mountains hält die nock/bike Region durchaus stand – und der Name des Signaturetrails ist schlichtweg Programm: Flow Country Trail. Das Fahrgefühl des längsten Flow Country Trail Europas ist schier endlos – herrliche 15 Kilometer schlängeln wir uns sanft hinter unserem Local Guide Adrian durch das Postkartenmotiv bergab. Oh ja, die Kärntner wissen wirklich, wie man Leichtigkeit lebt und den Flow möglichst lange genießt.

Bad-Kleinkirchheim © Felix-Saller-desire-lines.jpg
Panorama inklusive: Willkommen in der Region Millstätter See – Bad Kleinkirchheim – Nockberge. © Felix Saller /Desire Lines

Jede große Erfolgsgeschichte beginnt mit einer verrückten Idee. Oder glaubst du etwa nicht, dass Steve Jobs angebissene Äpfel in seiner Garage von vielen für verrückt gehalten wurden? Die Erfolgsgeschichte der nock/bike Region Bad Kleinkirchheim im Herzen von Kärnten begann ebenso mit einer Handvoll MTB-verrückten Locals, die das Bike-Potential ihrer Region lange vor dem MTB-Hype erkannten. Diese, zugegeben, großspurigen Vergleiche sind durchaus erlaubt, denn immerhin wird die Bikedestination auch Nocky Mountains genannt und tritt damit selbstbewusst den direkten Vergleich mit den kanadisch/amerikanischen Rocky Mountains an. Mittlerweile haben die Gründungsväter ihre nock/bike Region zwischen Millstätter See und Bad Kleinkirchheim längst aus der Garage geholt und zu einem echten Bikejuwel in Kärnten programmiert. Inklusive Europas längstem Flowtrail.

Europas längster Flow Country Trail

Sanfte 8% Downhill über schier endlose 15 km: der Signaturetrail der nock/bike Region Bad Kleinkirchheim ist Dank seiner ausgeklügelten und sanften Topographie nicht nur für Routiniers sondern auch für etwa ungeübtere Mountainbiker ein echtes Flowerlebnis. Abschnitt 1-3 des Trail wurden im Sommer 2019 eröffnet und werden flankiert von einer abwechslungsreichen Auswahl an Naturtrails. Der Alter Almweg-Trail hat es uns dabei ganz besonders angetan. Aber dazu später mehr. Jetzt geht es erst einmal mit unserem Local Guide Adrian hinauf zur Station der Bergbahn und zum steinernen Eingangstor des Trails – ein dramatischer Beginn, dem längsten Flowtrail Europas durchaus würdig.

Bad-Kleinkirchheim-Gipfel © Felix-Saller-desire-lines.jpg
Die Nocky Mountains bieten einen beeindruckenden Rundumblick. © Felix-Saller / Desire Lines

1. Station: Pumptrack an der Talstation Kaiserburg

Unsere Tour beginnt in Feld am See mit einem gemütlichen 400 hm Uphill zur Bergbahn nach Bad Kleinkirchheim. Zum Eingrooven und Aufwärmen drehen wir noch eine kleine Runde auf dem rund 1.000 m2 großen Bikepark samt Übungs-Flow-Trails und dem Pumptrack direkt an der Talstation der Kaiserburgbahn. Mit der Kabinenbahn geht’s dann über 1.100 hm hinauf zum Einstieg auf 2.039 m Seehöhe. Immerhin müssen wir uns unsere Kräfte einteilen. „Ihr werdet sie noch brauchen!“ lacht unser Local Guide Adrian.

Bad-Kleinkirchheim_Flow-Country-Trail-Einstieg© Felix-Saller-desire-lines.jpg
Mit unserem Local Guide Adrian am imposanten Einstieg zum Flow Country Trail. © Felix Saller /Desire Lines

Auf zur Achterbahnfahrt

Nach der Mittelstation steigt die Bahn steiler nach oben und gibt den Blick frei bis in die Schladminger Tauern. Und schon müssen wir ein Vorurteil ad acta legen, denn die in unserer Vorstellung sanften Nockberge sind wesentlich alpiner als man sich Kärnten vorstellt. Das Panorama auf der Kaiserburg, der Bergstation, ist schlichtweg überwältigend: Karawanken, Julische Alpen, Karnische Alpen auf der einen, Tauern auf der anderen Seite. 360° Bergblick. Unser Herz pocht, obwohl wir gerade mal aus der Bahn gestiegen sind. Und dann geht’s auch schon auf Europas längsten Flowtrail. Vorher nur noch schnell ein Selfie unter dem steinernen Eingangstor zum Trail.

Bad-Kleinkirchheim-Trail© Felix-Saller-desire-lines.jpg
Der Flow Country Trail ist Europas längster Flowtrail. © Felix Saller /Desire Lines

Europas längster Flow Country Trail

Kurve um Kurve, Welle um Welle windet sich der rund 15 km lange Trail nach unten. Es fühlt sich so an, als ob wir kaum Höhenmeter verlieren, die Bremsen müssen wir nur sporadisch einsetzen – ein tolles Flow-Gefühl stellt sich ein. Selbst Einsteiger sollten das Dank dem maximalen Gefälle von 8 % genießen können.

Rund 910 Tiefenmeter schlängelt sich die mit Schotter fixierte Strecke von der Bergstation Kaiserburg (2.050 m) entlang des Grades über Wald- & Wiesenflächen abwärts. Und auch hier wurde an nicht so geübte Fahrer gedacht: durch die vier Sektionen, in die der Trail unterteilt ist, ist ein Ausstieg und vor allem auch Pausieren immer wieder möglich. Das macht das Flowabenteuer sicher. Und wer weiß, vielleicht geht‘s beim Nächsten Mal ja schon in einem Atemzug durch.

Biken vom Berg zum See

Versiertere Biker können entlang der Strecke nach Lust & Laune auf die Natur-Single-Trails der Region wechseln. Die Mischung aus Achterbahn und Schaukeln lässt uns wieder an die USA und ihre Roller Coaster denken. Aber hier sitzen wir am Steuer und fest im Sattel. Und die abwechslungsreiche Landschaft rund um uns ist unvergleichbar. Zu Beginn ist das Gelände noch sehr offen und bietet ein einzigartiges Panorama bis tief hinein in die Tauern. Nach und nach wird der Trail dann immer mehr von Wald umschlossen, was ihm wieder einen ganz eigenen Charakter verleiht. Für Abwechslung – und ein technisch noch anspruchsvolleres Erlebnis – sorgt der Alte Almweg Trail – der uns im Handumdrehen direkt ans Ufer des malerischen Brennsees bringt. Dort heißt es dann Beine hochlegen und in der chilligen Biker-Lounge am Ufer des Brennsees entspannt die Tour Revue passieren lassen.

ad-Kleinkirchheim-AlterAlmwegTrai © Felix-Saller-desire-lines.jpg
Am Alter Almweg Trail kommen versierte Biker voll und ganz auf ihre Kosten. © Felix Saller /Desire Lines

Ein lohnender Exkurs zum Alter Almweg Trail

Über Wurzeln und einzelne anspruchsvolle Passagen geht dieser alte Weg mit leichtem Gefälle aussichtsreich am Hang entlang. Über die Wegerhütte führt der Alte Almweg Trail bis hinab an den Brennsee ins Familien Sportdorf Feld am See. Hier lassen wir den Tag mit den Beinen im kühlen Nass in der Biker-Lounge ausklingen – das macht man laut unserem Insider Adrian hier nun mal so. Berg und See ergeben tatsächlich eine unglaubliche Verbindung: die Emotionen am Gipfelkreuz, der fokussierte Flow im Trail und nun die Ruhe am Wasser. Jetzt klopft unser Herz ruhig im nock/bike-Takt. Und langsam aber doch stellt sich Hunger auf mehr ein – immerhin sind Bad Kleinkirchheim, Millstatt am See und Seeboden am Millstätter See sogenannte „Slow Food Villages“. Das werden wir später noch genauer unter die Lupe nehmen …


Aber wenn wir schon bei lohnenden Exkursen sind: Auf der anderen Seite der Nockberge begeistert die Trail Area auf der Turracher Höhe. Zwei Pumptracks locken hier vor allem Familien an; versierte Trailbiker freuen sich über naturbelassene Singletrails, die bis zum Turracher See hinunter führen. Und Einsteiger tasten sich auf den Übungsstrecken langsam an das Trailvergnügen heran.

Bad Kleinkirchheim-am See © Felix Saller-desire lines
Endstation Seensucht: In den Nockbergen enden Mountainbike-Touren fast immer an einem der vielen Seen. © Felix Saller / Desire Lines

Pack die Badehose ein – und ab zu den Seen!

Die Badesachen sollte man hier nie vergessen. Immerhin locken in der Region Millstätter See – Bad Kleinkirchheim – Nockberge einige tolle Badeseen, wie etwa Millstätter See, Brennsee, Maltschacher See, u.v.m. Rund um den Millstätter See gibt es ebenfalls fantastische Trailbike-Möglichkeiten, wie den Sternen-Trail. Und eine Abkühlung nach – oder auch während – der Bike-Tour gehört in der nock/bike Region einfach dazu! Es locken Temperaturen um die 27° C und die bekannte, erstklassige Trinkwasserqualität. Berg & See gehören hier einfach zusammen, genauso wie Flow & Trail.


Nina Weidinger

Contentcreator. Textdesigner. Sportslover.